Liebe Helferinne und Helfer des THW Kulmbach,

wie bereits angekündigt, planen wir den Audi A6 zu versteigern. Jede Helferin und Helfer der Interesse hat darf sein Gebot sein Gebot schriftlich, in einem verschlossenen Umschlag, in den "Kummerkasten" werfen. Das Mindestgebot beträgt 1.500,- Euro.

 

Am 30. August 2018, um 19:30 Uhr erfolgt dann zum Dienst die öffentliche Öffnung der Umschläge. Das höchste Gebotüber 1.500,- Euro erhält den Zuschlag.

 

Der Audi A6 kann jederzeit besichtigt werden.

Die Versteigerung erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung richtet sich ausschließlich an Helferinnen und Helfer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortverband Kulmbach und Mitglieder der THW-Helfervereinigung Kulmbach e.V.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Gemeinsam Helfen und gemeinsam was Erleben

Aktive und Fördermitglieder des Technischen Hilfswerks Kulmbach on Tour

Gemeinsam sind wir stark, das ist nicht nur der Slogan der Aktiven des Technischen Hilfswerks (THW) Kulmbach, sondern auch der Fördermitglieder der THW-Helfervereinigung Kulmbach e.V. Gemeinsam heißt nicht nur bei der Mitgliederversammlung Beraten und Entscheiden über notwendige Anschaffungen von Geräten oder Fahrzeugen, die der Bund nicht finanziert, die aber für die örtliche Gefahrenabwehr (ÖGA) und zum Schutz unserer Mitbürger notwendig sind. Gemeinsam heißt auch außerhalb THW-spezifischer Aufgaben und Vorschriften miteinander  Freundschaft und Geselligkeit zu pflegen, aber auch zu fördern.

Diesem Anspruch wurde der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Siegfried Escher gerecht und organisierte eine Weinfahrt nach Unterfranken. Unterstützt wurde er vom aktiven THWler Udo (Grimm) Wende.

Pünktlich um 8:30 Uhr ging es samstags mit dem Bus von der THW-Unterkunft nach Würzburg zum Bootsanleger „Alter Kranen“. Dort wartete bereits das Passagierschiff „Alte Liebe“, das die THW-Reisegruppe in einer vierzigminütigen Fahrt auf dem Main nach Veitshöchheim brachte. Beim Verlassen des Schiffes am Anleger in Veitshöchheim wurde festgestellt, wie klein doch die Welt ist. Hier gab es eine herzliche Begegnung  mit Mitgliedern der Stadtkapelle Kulmbach.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Ratskeller und einem Bummel durch die Altstadt besuchte die THW-Gruppe den historischen Rokokogarten Veitshöchheims. In einer einstündigen Führung, die hervorragend organisiert war, brachten die Eigenheiten dieses wunderschönen Parks mit all seinen Facetten die Besucher zum Staunen. Durch die ausgedehnte Führung im Rokokogarten waren sich alle einig, die Rückfahrt nach Würzburg eine Stunde später anzutreten.

Von Würzburg aus ging die Heimfahrt, wie konnte es anders sein, natürlich über Abtswind. „Wenn man schon die Fahrt in eine Weingegend plant, dann ist der Besuch eines Weinfestes unumgänglich“ so Siegfried Escher. Der Besuch des Abtswinder Weinfestes war das Highlight. Reservierte Plätze, kulinarische Vielfalt, erlesene Weine und hervorragende Stimmung waren der Garant für einige gemeinsame schöne Stunden im Festzelt. Leider hatte sich herausgestellt, dass die Organisatoren die Rückfahrt etwas zu bald geplant hatten. Die THW-Reisegruppe kippte den vorherigen Beschluss einstimmig – so wurde die Rückreise eine Stunde später eingeläutet.

In der Kulmbacher THW-Unterkunft angekommen, bedankten sich die Mitglieder und Aktive bei den Verantwortlichen für die hervorragende Organisation und Durchführung des Tagesausfluges in die unterfränkische Weingegend. Durch die  positiven Eindrücke der Fahrt, Geselligkeit und ein herzliches Miteinander war man sich einig, für das kommende Jahr wieder eine Tagesfahrt zu planen.

 

RoBa

Kontakt

1. Vorsitzender
Siegfried Escher
Pölz 21
95336 Mainleus
Tel.: 09229 / 97501-0
Mobil: 0171 / 7859787
E-Mail: siegfried.escher(at)elektrotechnik-escher.de

Mitglied werden