Schirradorf, 08.07.2012

Zweitagesübung in Schirradorf forderte den Technischen Zug

Nach langer Zeit wieder stand vom 07. bis 08. Juli 2012 mal wieder eine Zweitagesübung in Schirradorf auf dem Dienstplan. Der Technische Zug des Ortsverbandes übte zusammen mit den Fachgruppen verschiedene, THW typische, Einsatzszenarien.

Insgesamt gab es bei der Übung vier Einsatzstellen, die nacheinander abgearbeitet werden mussten. Als besondere Herausforderung hat sich das Organisationsteam eine Personenrettung aus dem sogenannten Klingelloch, eine Felsspalte mit Höhlensystem, einfallen lassen.

Für die Bergungsgruppen galt es einen Zugang in die Höhle zu schaffen, diese auszuleuchten und unter Beachtung der Eigensicherung die in der Höhle befindlichen Verletzten zu retten. Weitere Einsatzstellen waren das Abstützen einer Autobahnunterführung mit dem Einsatzgerüstsystem, Bau einer Seilbahn zur Personenrettung und Pumparbeiten am Auffangbecken der Autobahn.

Das THW Kulmbach dankt herzlich der Dorfgemeinschaft Schirradorf für die Nutzung der Halle am Reckenberg.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: