03.06.2017

31/2017 Unwettereinsatz

Kulmbach

1Am Samstag den 03.06.2017 erfolgte gegen 17 Uhr der Vollalarm für den Ortsverband Kulmbach nach einem kurzen Starkregenereignis in Kulmbach. Durch die starken Niederschläge wurden Keller im Stadtgebiet geflutet und Straßen durch Erdrutsche und Überflutungen unpassierbar. Der Fachberater des THW Kulmbach wurde umgehend in die Einsatzleitung der Feuerwehr Kulmbach entstand. Von hier aus wurden Einsatzaufträge in die LUK des Ortsverbandes übermittelt und sukzessive  mit Priorisierung abgearbeitet. Insgesamt wurden sieben Keller/ Gebäude ausgepumpt, acht Einsatzstellen mit Sandsäcken versorgt, elf mögliche Einsatzstellen erkundet und ein Erdrutsch für räumarbeiten ausgeleuchtet. Auf dem THW Gelände wurde ein Abschnitt Sandsacklogistik gebildet. Dieser wurde durch THW Kräfte geführt und mit Hilfe eines Löschzuges der FW wurden ca. 2000 Sandsäcke gefüllt. Rund 30 Kulmbacher THWler  waren bis in die frühen Morgenstunden des Folgetags im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: